Magic The Gathering: Fälschungen erkennen und vermeiden

Ihr liebt Magic the Gathering (MtG)? Dann seid ihr nicht alleine! Aber genau diese Popularität hat auch eine Schattenseite: Fälschungen. Jeder von euch, der schon mal online oder auf einem Flohmarkt MtG-Karten gekauft hat, kennt die Sorge: Ist die Karte echt oder habe ich gerade viel Geld für eine billige Fälschung ausgegeben? Mit diesem Artikel wollen wir euch helfen, genau das herauszufinden.

Woran erkennt man gefälschte MtG Karten?

Fälschungen im Bereich von Sammelkarten, insbesondere bei Magic the Gathering, sind keine Seltenheit. Daher ist es entscheidend, einige der Hauptunterschiede zwischen echten und gefälschten Karten zu kennen. Auch wenn es keine Methode gibt, die eine 100%ige Garantie bietet, gibt es zahlreiche Merkmale, die euch Hinweise darauf geben können, ob ihr eine echte oder gefälschte Karte in Händen haltet.

Das Gefühl der Karte

Das allererste, was vielen Sammlern auffällt, ist das Gefühl der Karte. Echte Magic the Gathering Karten haben eine spezifische Textur – nicht zu rau, nicht zu glatt. Das Gewicht spielt auch eine Rolle. Während Fälschungen sich oft zu leicht oder zu schwer anfühlen können, hat eine echte Karte ein konsistentes Gewicht. Achtet auch darauf, wie die Karte reflektiert: Echte Karten haben oft einen bestimmten Glanz, während Fälschungen matt oder zu glänzend erscheinen können.

Ultra Pro – 1000 Soft Sleeves ! NEU Polyvinylchlorid (PVC)*
  • AMIGO Spiel + Freizeit
  • Ultra Pro – 1000 Soft Sleeves NEU

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Druck und das Bild

Die Druckqualität ist ein weiterer entscheidender Faktor. Bei genauerem Hinsehen können die Farben einer gefälschten Karte im Vergleich zu einer echten Karte oft blasser oder zu gesättigt erscheinen. Besonders die Details wie das Set-Symbol, die Mana-Symbole oder der Kartentext sollten scharf und klar sein. Bei Fälschungen sind diese Details häufig verschwommen, unscharf oder in der falschen Farbe gedruckt.

MTG Wasserzeichen
Eine Magic Karte mit Wasserzeichen. Seltene und damit wertvolle MTG Karten können am besten in einer Sammelmappe* aufbewahrt werden.

Die Ecken und Ränder

Die Beschaffenheit der Ecken und Ränder einer Karte kann viel über ihre Echtheit verraten. Echte MtG-Karten haben präzise abgerundete Ecken, die konsistent über alle Karten hinweg sind. Wenn die Ecken einer Karte spitzer oder unregelmäßiger erscheinen, sollte das eine rote Fahne sein. Auch der Rand der Karte, der weiße/schwarze Bereich um das Bild, sollte gleichmäßig und sauber sein. Unebene oder unregelmäßige Ränder können ein weiteres Anzeichen für eine Fälschung sein.

Die Rückseite der Karte

Die Rückseite der Karte ist genauso wichtig wie die Vorderseite. Das klassische “Magic: The Gathering”-Logo und das Design sollten klar und deutlich sein. Achtet auf Abweichungen im Farbton oder auf unscharfe Logos.

Die Lupe: Ein unverzichtbares Werkzeug

Wenn ihr euch wirklich sicher sein wollt, ist es ratsam, in eine gute Lupe oder ein Mikroskop zu investieren. Das Druckmuster einer echten MtG-Karte ist sehr spezifisch und zeigt klare, definierte Punkte. Fälschungen können hingegen ein unscharfes, verwaschenes Muster haben. Das Erkennen dieser Unterschiede kann den Unterschied zwischen einer echten und einer gefälschten Karte ausmachen.

Angebot
Vault X Premium Exo-Tec Zip Heftmappe – 9 Fächer…*
  • 9 Fächer pro Seite, hochwertige Mappe. 20 Seiten für insg. 360 Karten. Aus…
  • Schutz – Hergestellt aus hochwertigem, rutschfestem und wasserabweisendem eXo-Tec Material. Durch…

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Wasserzeichen

Mit der Zeit und den vielen Erweiterungen hat Wizards of the Coast unterschiedliche Techniken eingeführt, um ihre Karten zu individualisieren und sie schwieriger zu fälschen zu machen. Eines dieser Merkmale ist das Wasserzeichen. Dieses Wasserzeichen ist oft ein subtiler Druck im Hintergrund einiger Karten, besonders bei Karten aus neueren Sets oder von besonderer Seltenheit. Während es Fälschern gelingt, viele Aspekte von MtG-Karten zu imitieren, ist das Wasserzeichen aufgrund seiner Feinheit und Position oft schwer korrekt nachzubilden.

Das Hologramm

Seit einigen Editionen tragen Magic the Gathering Karten, besonders die von höherer Seltenheit, ein kleines Hologramm am unteren Rand der Karte. Dieses Hologramm dient nicht nur als Schmuckstück, sondern auch als zusätzlicher Sicherheitshinweis. Die Technologie und das Know-how, die erforderlich sind, um ein solches Hologramm herzustellen, sind nicht leicht zugänglich. Während Farbdrucke und andere Merkmale mit genügend Mühe und Zeit repliziert werden können, ist das Duplizieren eines Hologramms eine weit komplexere Angelegenheit. Das macht es zu einem zuverlässigen Indikator für die Echtheit einer Karte.

MTG Hologramm
das Hologramm einer Magic Karte findet ihr unten auf der Karte. Schützt eure Karten mit Folien. Meine Empfehlung sind die Soft Sleeves* Hüllen von Ultra Pro.

Vergleich mit einer bekannten echten Karte

Wenn ihr Zweifel an der Echtheit einer Karte habt, legt sie neben eine Karte, von der ihr definitiv wisst, dass sie echt ist – idealerweise aus demselben Set und mit der gleichen Seltenheit. Betrachtet beide Karten genau und sucht nach Unterschieden. Die Farbintensität und -genauigkeit, der Druck von Bildern und Texten sowie die Konsistenz des Kartonmaterials sollten genau übereinstimmen. Selbst kleine Unterschiede, sei es im Farbton, in der Schärfe des Drucks oder im Detailgrad des Artworks, können Hinweise auf eine Fälschung sein.

Der Geruch

Für viele mag es ungewöhnlich klingen, dass der Geruch einer Karte als Indikator für ihre Echtheit dient. Doch wer schon einmal ein neues Deck oder Booster Pack geöffnet hat, kennt den speziellen, leicht süßlichen Geruch frischer Magic-Karten. Dieser Geruch entsteht durch den spezifischen Druckprozess und die Tinten, die von Wizards of the Coast verwendet werden. Fälschungen hingegen können oft einen anderen Geruch aufweisen. Dies liegt daran, dass die Produktion gefälschter Karten häufig mit anderen Materialien und Tinten erfolgt, die einen deutlich chemischeren oder einfach “anderen” Geruch haben können.

MtG Fälschungen vermeiden: Tipps und Tricks

Natürlich ist es am besten, gar nicht erst in die Lage zu kommen, eine Fälschung kaufen zu müssen. Hier sind einige Tipps, wie ihr sicherstellen könnt, dass ihr echte Karten kauft.

Kauft von vertrauenswürdigen Händlern

Die einfachste Methode, um Fälschungen zu vermeiden, besteht darin, von bewährten und vertrauenswürdigen Quellen zu kaufen. Auch wenn es reizvoll sein kann, auf einer unbekannten Website oder über einen neuen, unbekannten Verkäufer auf einer Auktionsseite ein vermeintliches Schnäppchen zu ergattern, ist das Risiko oft zu groß. Wenn ein Angebot zu schön klingt, um wahr zu sein, wie etwa eine extrem seltene Karte zu einem Bruchteil ihres Marktwertes, dann sollte das eure Alarmglocken läuten lassen.

Empfohlene und etablierte Geschäfte, die sich auf Magic the Gathering spezialisiert haben, investieren oft viel in ihre Reputation. Sie haben ein Interesse daran, authentische Produkte zu verkaufen, um ihre Glaubwürdigkeit aufrechtzuerhalten. Dies schließt auch größere Online-Plattformen ein, die über Jahre hinweg positive Bewertungen und Feedback gesammelt haben. Ein positives Beispiel für vertrauenswürdige Online-Händler ist die Plattform cardmarket.de

MTG Sammelordner
Seltene und damit wertvolle MTG Karten können am besten in einer Sammelmappe* aufbewahrt werden. Das schützt die Karten und macht eine Menge her

Informiert euch über den Verkäufer

In der digitalen Ära ist es einfacher denn je, Hintergrundinformationen über Verkäufer zu sammeln. Bevor ihr also einen Kauf tätigt, nehmt euch die Zeit und recherchiert den Verkäufer oder das Geschäft.

  • Kundenbewertungen: Durchstöbert die Bewertungen und Feedbacks anderer Kunden. Gibt es wiederkehrende Muster von Beschwerden über die Authentizität von Karten? Positive Bewertungen sind zwar ein gutes Zeichen, aber es ist auch wichtig, das gesamte Bild zu betrachten.
  • Verkaufshistorie: Ein Verkäufer, der schon seit Jahren Magic-Karten verkauft und durchweg positive Bewertungen erhalten hat, ist wahrscheinlich vertrauenswürdiger als jemand, der gerade erst begonnen hat.
  • Kommunikation: Zögert nicht, den Verkäufer direkt zu kontaktieren und Fragen zur Herkunft der Karten zu stellen. Ein ehrlicher Verkäufer wird keine Probleme damit haben, eure Bedenken auszuräumen und weitere Informationen bereitzustellen.
Magic: The Gathering Wildnis von Eldraine Bundle –…*
  • Von Märchen inspirierte Karten + Zubehör – Öffnen Sie eine Box voller magischer Karten mit…
  • Exklusive Alternative Kunst-Karte – jedes Paket kommt auch mit 1 Promo-Karte mit exklusiver…

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Seid wachsam bei zu günstigen Preisen

Es ist natürlich verlockend, ein vermeintliches Schnäppchen zu machen, vor allem wenn es sich um eine besonders seltene oder wertvolle Karte handelt. Doch ein Preis, der deutlich unter dem Marktwert liegt, sollte euch stutzig machen. Oft sind solche “zu guten” Angebote ein Indikator dafür, dass es sich um Fälschungen handeln könnte. Bevor ihr kauft, stellt sicher, dass ihr den aktuellen Marktwert der gewünschten Karte kennt, um solche Fallen zu erkennen.

Und wenn ihr gerade erst dabei seid eure Sammlung aufzubauen, dann holt euch doch zum Start das aktuelle Einsteigerpaket* mit 2 spielfertigen Decks.

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner